Theatertöne

Eine Auswahl von Liedern und Stücken, die in den letzten Jahren für verschiedene Produktionen entstanden sind. Wo nicht anders vermerkt, handelt es sich um Kompositionen von Christov Rolla. Die Textautoren sind angegeben. Die Aufnahmen entstanden mit lausigen technischen Mitteln und blieben unbearbeitet. Alle Rechte vorbehalten. Weitere Informationen zu den jeweiligen Stücken & Ensembles finden Sie linkerhand im Menü.

********************

Der Selbstmörder (Theatergesellschaft Willisau 2012). Zu hören: Ensemble (Gesang), Lea Roos (Klarinette), Alexandra Studer (Viola), Vera Luterbach (Gitarre), Manuel Mahler (Akkordeon & Klavier). Der zweite Querschnitt enthält den traditionellen "Gesang der Wolgaschlepper".

Querschnitt 1

Querschnitt 2

Mit Chrüüz und Fahne (Szene Freiamt 2012). Zu hören: Hans Gläser (ss), Linda Küng (as), Beda Hug (ts), Stefan Widmer (bar-s), André Brem (tp), Willy Müller (tb), Rolf Joho (tb), Remo Steinmann (eu) und Thomas Ledermann (tub).

Trauerzug

Es sei strengstens untersagt, auf dem Friedhof zu kegeln - Einladung zum Totentanze (Integral 2011/12). Sie hören: Integral (Gesang), Max Christian Graeff (als "Tod" im Blumengarten) und Rolla (Harmonium, Gesang) mit "Vergänglichkeit der Schönheit" (Text: Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau), "Der Tod und das Mädchen im Blumengarten" (Text: Clemens Brentano) und "Weh unser guter kaspar ist tot" (Text: Hans Arp).

Vergänglichkeit der Schönheit

Tod und Mädchen im Blumengarten

weh unser guter kaspar ist tot

Durchschnittsmensch Anna Schmidt (Luzern 2012). Zu hören: Das Ensemble (Gesang, Feuerzeuge, Klatschen) und Rolla (Gesang, Klavier). Für den Songtext hat Rolla die fünfzig meistverkauften Liebeslieder in englischer Sprache statistisch ausgewertet, die häufigsten Wörter auf deutsch übersetzt und zu einer Collage angeordnet. Die Musik dazu versucht ähnlich durchschnittlich zu sein.

Baby Härz Baby

Metamorphosen (Luzern 2011). Sie hören: Das Ensemble. Text: Ovid in der Übersetzung von Voss.

Wieder starb sie den Tod

Schattmatt (Stans 2011). Sie hören: Raphaela Leuthold, Jessica Herber, Edith Pichler, Patricia Sykora, Freddy Businger, Albert Müller, Urs Kessler, Emanuel Järmann und Lukas Reinhard (Gesang). Texte von Carl Albert Loosli.

Ysicht

Es Lychtli

s isch aus für nüt!

ds Hudupuurli

Farewell Hermes Baby (Luzern 2009). Zu hören: Eva Zihlmann (Violine, Gesang), Nik Mäder (Bassklarinette, Gesang), Urs Müller (Gitarre), Rolla (Harmonium, Gesang, Kontrabass) und das Ensemble (Chorgesang). Bei "Die anmutigste Bewegung" handelt es sich um ein Quodlibet aus "O Haupt voll Blut und Wunden" und "O du lieber Augustin"; der Rest sollte mehr oder minder von Rolla sein.

Die anmutigste Bewegung

Schöne-Berge-Fuge

Ich ginge gern nach Genua (Fernwehschlagerparodie)

Funes erinnert sich

Eselsbrückenkanon

Die Ballade von Garuma (Malters 2009). Sie hören: Susi Meier-Richli (Gesang), Marc Moscatelli und Georges Müller (Tenorsaxofon), Jul Dillier (Schlagzeug) und Rolla (Gitarre). Texte nach Ad de Bont.

Aber der Gott der Barmherzigkeit

Doch der alte Knauser

Zusammenstoss (Luzern 2006). Sie hören: Mira Heller (Harfe), Rolla (Piano), Ensemble (Gesang). Texte: Kurt Schwitters.

Vorspann

Potsdamer Platz

Onkel Heini

Ich esse nur Fleisch und Gemüse - ein Abend bei Daniil Charms (Luzern 2005). Sie hören das Ensemble (Gesang und Blockflöten), Urban Bühlmann (Bass) und Rolla (Harmonium, Piano und Gesang). Texte von Daniil Charms, übersetzt von Peter Urban.

Gebet

Menschen sind aus drei Teilen

Der Winter ist da

Ich esse nur Fleisch und Gemüse